Spitalweg 1, 88410 Bad Wurzach
Telefon 07564 - 1021 o. 4636

Endodontologie/Wurzelbehandlung

Endodontologie ist der Begriff für alle Erkrankungen, die im Zahn stattfinden bzw. stattgefunden haben.
Dazu gehören akute Entzündungen eines noch vitalen/lebenden Zahnes, die akute Entzündung eines abgestorbenen oder bereits wurzelbehandelten Zahnes und die chronische Entzündung eines bereits abgestorbenen oder wurzelbehandelten Zahnes. Teilweise können diese Erkrankungen sehr schmerzhaft sein.

Ursache für die Entzündung der Pulpa (Nerv) ist eine bakterielle Besiedlung des Zahnes. Um Schmerzen zu beseitigen und den Zahn erhalten zu können, muss die Ursache entfernt werden, d.h. das Zahninnere muss möglichst frei von Bakterien sein. Auf dem Gebiet der Endodontologie hat sich in den letzten Jahren sehr viel getan. Wir nahmen die Lupenbrille in unser Behandlungskonzept auf. Die Handfeilen aus Stahl, mit denen man den Wurzelkanal reinigte und aufbereitete, wurden durch flexible, rotierende NickelTitan-Instrumente ersetzt, das minimalinvasive Präparieren von schwer zugänglichen Stellen mittels Ultraschall wurde Bestandteil der Behandlung, die elektrometrische Messung der Wurzellänge wurde praxisreif und vieles mehr. Ziel der Endodontologie ist es, Zähne zu erhalten. Durch eine rechtzeitig durchgeführte Wurzelkanalbehandlung kann der Entzündungsherd saniert werden, wodurch Zähne erhalten bleiben, welche bei nicht rechtzeitiger Behandlung verloren gingen.